DMV Deutscher Medienverband – eher schlechte Erfahrungen

Aus Junge Medien Deutschland e.V. ist im Jahre 2010 der Deutsche Medienverband e.V. DMV geworden.

Während sich in den Jahren davor Junge Medien Deutschland sehr stark um das Standing gekümmert hat scheint dies heute nicht mehr so wichtig zu sein.

Alle 2 Jahre kommt eine Mail, dass besondere Konditionen zwischen dem DMV und z.B. BMW (dort konkret Mini) ausgehandelt wurden und man ein Auto einige Prozente billiger kaufen kann. Diese Konditionen kriegt man leider auch, wenn man sie vor Ort einfach aushandelt bzw. sie Leasing- (Finanzierungs)-Autos um ein Vielfaches unterboten werden ohne, dass man seinen Presseausweis vorzeigen muss.

Beispiele wie es nicht laufen sollte gibt es viele.

Buchen Sie ggf. eine Reise über AirBerlin zu Pressekonditionen, so wird der Flug auch über die entsprechenden Pressekonditionen berechnet 7 angeboten,… schickt man dann eine Kopie / einen Scan seines DMV-Presseausweises ein, werden sofort die normalen (höheren / regulären) AirBerlin-Preise berechnet.
ABER das wäre ja noch ok, zu akzeptieren, dass der DMV-Presseausweis da nicht greift und dass man dann mehr bezahlen muss. Dazu kommen dann natürlich zusätzliche Kosten, dass man unberechtigterweise über die Presse seinen Flug gebucht hat (waren bei mir ca 20 EUR).

Hätte ich den Flug im Internet einfach so gebucht, wäre ich insgesamt ca 50€ billiger weggekommen.

Was man heutzutage noch mit dem DMV-Presseausweis billiger oder besser oder fester bekommt ist mir nicht klar.
Akkreditierungen zu Veranstaltungen, Konzerten,… liefen sogar ganz ohne den Presseausweis sehr gut – sogar besser, als wenn man im Vorfeld sagt, man hat einen DMV-Presseausweis (bzw. wird dann aufgefordert den angesprochenen Presseausweis als Scan zu mailen).
Wichtiger war hier eher die „Redaktion“ für die man die Berichte bringt.

Hat man eine Seite, ein Magazin,… welches bei google oder generell recht interessant ist, braucht man keinesfalls einen solchen Presseausweis!

Vergesst niemals eure DMV Mitgliedschaft (ACHTUNG Redaktionsmitgliedschaft und Einzelmitgliedschaften explizit bestätigt) rechtzeitig zu kündigen.
Der Verein braucht anscheinend recht dringend das Geld.

Die Satzung ist weiterhin nicht online einsehbar (ist meist bei Vereinen, die dies absichtlich wünschen nicht der Fall) (Stand seit Dez. 2012 bis 20.07.2013). Bitte daher immer so früh wie möglich kündigen.

Ein Austritt ist bis zum 30. Juni des jeweiligen Jahres zum Jahresende möglich.
Also vor allem die guten alten Mitglieder der Jungen Medien, kündigt rechtzeitig, wenn euch die angebotenen Leistungen nicht mehr reichen.

Dank einer nicht mehr gültigen Kontoverbindung und daraufhin nicht gemeldetem Problem des Einzuges durfte ich aufgrund wenig Gesprächsbedarfs von Seiten der DMV dann mal ca. 300€ (für ca 1,5 Jahre) bezahlen um da endlich raus zu sein.
Da es ein Verein ist, brauchen die auch nicht zeitnah wie im Wirtschaftsleben mahnen,… wo also spätestens nach 2 Monaten klar ist, was man wem schuldet,…

Kündigungen per Mail / über das Kontaktformular oder sogar per Fax sind anscheinend nicht wirksam und es wird meist nicht geantwortet. Nimmt man im Nachhinein darauf Bezug, sind diese nicht „vorliegend“ oder natürlich nicht wirksam.

Fazit: schnell, gaaaanz schnell weg vom DMV und das bitte ganz ordnungsgemäß, denn sonst hat man gerne viel zu zahlen, ohne z.B. je einen Presseausweis bekommen zu haben, ohne darüber irgendetwas „gewonnen“ zu haben oder davon irgendetwas in Anspruch genommen zu haben.

Unter den mir bekannten Presseausweisen (bzw. Vereinen, die dahinter stehen) bringt der DMV verhältnismäßig wenig (ich kenne keinen, der weniger bietet, bzw. der weniger gute Verbindungen zu den diversen Unternehmen hat, oder der weniger geschickt verhandelt hat).

Natürlich immer wieder nachschauen, ob der DMV ggf. zukünftig mehr vor hat, weiter hinaus will, bessere Partner ins Boot bekommt.
Für die ehemaligen Mitglieder der Jungen Medien ist es leider momentan nicht interessant.

2 thoughts on “DMV Deutscher Medienverband – eher schlechte Erfahrungen”

  1. Hallo ein sehr interessanter Bericht über die DMV. Können Sie mir einen anderen Verband nennen, mit dem Sie sehr zufrieden sind, da ich ausser meinen beiden Redaktionsausweisen auch gern einen deutschen Presseausweis griffbereit habe. Oder können Sie mir Redaktionen nennen für die man schreiben kann?

    Mit freundlichen Grüßen

    oliver Berling

    1. Hallo Herr Berling,

      leider habe ich keine Erfahrungen mit anderen (Jugend)Pressevereinen.
      Eine Redaktion habe ich jetzt auch nicht mehr, da dieses ja auch so horrende Kosten erzeugt hat.

      Es tut mir leid, dass ich nichts positiveres zu vermelden habe.

      MFG Ihr Christoph Reuter

Schreibe einen Kommentar zu kriki Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.