PCIe (PCI Express) eSATA / SATA Karte für Macintosh Lion

Will man seinen Mac (Lion) um eine eSATA oder SATA Controllerkarte erweitern, so gibt es nicht unbedingt eine große Auswahl. Damit das Betriebssystem weiterhin läuft und es zu keiner „Kernel Panic“ kommt, sollte die Hardware gut ausgewählt sein.

Anscheinend optimal läuft eine Karte von ASMedia mit dem Chip ASM1061.

Diese hier läuft absolut ohne Probleme und kostet fast nichts ~ 10€ (im Gegensatz zu vielen im Netz diskutierten Sonnet, Tempo oder Silicon Image Karten für 50-100€ bei denen die Verfügbarkeit auf dem deutschen Markt noch nicht mal gewährleistet ist).

ASMeadia Controllerkarte für Mac Lion bei Amazon

Die Karte muss nur in den PC (freien PCIe (Express) Port (1x bis 16x geht alles)) gesteckt werden und ggf. noch von den Jumpern auf entweder z.B. 2x den internen SATA Port oder 2x extern (eSATA) eingestellt werden. Man kann sie auch so einstellen, dass nur ein Port extern und einer intern aktiv ist.
Die Jumper sind im Auslieferungszustand so voreingestellt, dass beide Ports intern aktiv sind. (Einfach beide Jumperpaare komplett auf die andere Position stellen oder je nur einen Port).

So kann man z.B. eine SSD als Bootpartition für das Mac OS wählen oder einfach weitere Platten, schnell via eSATA in das System einbinden.

Eine gesonderte Treiberinstallation (via KEXT o.Ä.) ist nicht nötig, da der Chipsatz wohl schon zu den Standarttreibern in Lion gehört!

So geht es jedenfalls einwandfrei weitere Festplatten (NTSC, FAT, extended journaled,…) ganz einfach einzubinden.
Infos zum Thema NTFS Festplatten unter Macintosh

Unter Mountain Lion sollte sie übrigens auch einwandfrei funktionieren, da das OS ja auch auf gleicher Hardware läuft.
Windows 7, 8 und XP stellen wohl auch kein Problem dar, da sogar schon Treiber im Online Archiv vorhanden sind und obendrein auf einer kleinen CD beiligen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.