WLAN Abbrüche unter Windows 7 USB

Wenn auf aktuellen PC-Systemen die WLAN Verbindung nicht bestehen bleibt, sondern es zu Abbrüchen kommt so ist man sicher IMMER gut bedient, die neuesten Treiber für den jeweiligen USB-WLAN Stick (oder auch PCI Karten) zu laden.
Natürlich sollte egal wie die Signalstärke gut genug sein. Hierbei kann man durch unterschiedliche Positionen natürlich die Qualität verbessern oder ein USB-Repeater-Kabel verwenden, welches tatsächlich einen deutlich besseren Empfang erzeugt!!! Bei PCI Karten kann man Antennen mit Signalverstärkung anbringen, wenn sie über abnehmbare Antennen verfügen.

Nicht alle Karten oder Sticks haben allerdings Treiber für Windows 7 (32 BIT) und erst recht nicht für die 64 BIT Versionen von Windows. Diese Treiber sind allerdings notwendig und wenn die Komponente alt oder sehr günstig ist, kümmert sich meist auch der Hersteller nicht um aktuelle Treiber. (Wenn es eine wirklich unbekannte Karte ist oder sie wirklich alt ist, kommt man manchmal auch nicht drumrum, eine neue zu kaufen).

Ich hatte ein absolut komisches Problem mit einem Fritz AVM WLAN Stick unter 64 BIT Windows 7. Nach einiger Zeit der Nutzung kam es zu kompletten Abbrüchen und nur noch ein Neustart (noch nicht einmal das abziehen und neu einstecken des Sticks) half.
Zunächst dachte ich, dass es der 64 BIT Treiber wäre.

Die Ursache liegt allerdings ganz woanders!

Bei WLAN USB Sticks ist es die Schnittstelle auf dem Mainboard. Die neuen NVidia Chipsets,… sind soo schnell bei USB 2.0 Unterstützung, dass die Sticks einfach überbelastet werden und daher sich die Verbindung aufhängt, abbricht.
Ganz einfaches Workaround: USB im BIOS auf 1 stellen (oder die USB 2.0 Unterstützung ausstellen).
Ebenso hilft es einen alten USB Hub dazwischen zu hängen, der nur USB 1.1 kann

Leider ist dies keine befriedigende Lösung, und man sollte wirklich überlegen, dann einen neueren USB 2.0 Stick zu kaufen, welcher unter Windows 7 am besten in beiden Varianten 32 BIT oder 64 Bit auch funktioniert.

Weitere hausgemachte Probleme gibt es, weil die IPv6 Verbindung Ärger macht. Manche alten Router kommen damit nicht klar (auch wenn sie damit kompatibel sein sollten). Wer es nicht unbedingt braucht, kann in den Netzwerkeinstellungen einfach den Haken vor dem Protokoll wegnehmen.

Ein weiterer TIP eines Freundes:
Win7 hab ab und an Probleme mit dem DHCP von manchen (besonders älteren) Routern (z.B. alte Speedports). Im Info-Bereich meldet es dann ab und zu „eingeschränkte Konnektivität“.
Lösung: Einfach eine feste IP-Adresse im Win7 konfigurieren und es geht.

Ich hoffe, diese Info hilft euch etwas kürzer nach der Ursache zu suchen.

2 thoughts on “WLAN Abbrüche unter Windows 7 USB”

  1. Hey,
    Danke für die Tips. Werde sie mal ausprobieren. Ich bin schon fast am verzweifeln.
    Muste nach einem Umzug von Patchkabel auf Wlan per USB umsteigen -> und habe auch mit den sporadischen Abbrüchen zu kämpfen.

    Gruß Mac

  2. Nachtrag:

    Hi,

    habe noch was interessantes zu dem Thema gefunden:

    Update für Windows 7 für x64-basierte Systeme (KB976972)

    Kurzbeschreibung
    Möglicherweise treten beim Verschieben von Daten über USB von einem Windows 7-basierten oder Windows Server 2008 R2-basierten Computer, der einen NVIDIA USB EHCI-Chipsatz und mindestens 4 GB Arbeitsspeicher (RAM) aufweist, Probleme auf.

    http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=070A27E4-17F9-4E61-AD34-25278B325E28&displaylang=de

    Bei mir hat es funktioniert.

    Gruß Mac

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.