DMV Deutscher Medienverband – eher schlechte Erfahrungen

Aus Junge Medien Deutschland e.V. ist im Jahre 2010 der Deutsche Medienverband e.V. DMV geworden.

Während sich in den Jahren davor Junge Medien Deutschland sehr stark um das Standing gekümmert hat scheint dies heute nicht mehr so wichtig zu sein.

Alle 2 Jahre kommt eine Mail, dass besondere Konditionen zwischen dem DMV und z.B. BMW (dort konkret Mini) ausgehandelt wurden und man ein Auto einige Prozente billiger kaufen kann. Diese Konditionen kriegt man leider auch, wenn man sie vor Ort einfach aushandelt bzw. sie Leasing- (Finanzierungs)-Autos um ein Vielfaches unterboten werden ohne, dass man seinen Presseausweis vorzeigen muss.

Beispiele wie es nicht laufen sollte gibt es viele.

Buchen Sie ggf. eine Reise über AirBerlin zu Pressekonditionen, so wird der Flug auch über die entsprechenden Pressekonditionen berechnet 7 angeboten,… schickt man dann eine Kopie / einen Scan seines DMV-Presseausweises ein, werden sofort die normalen (höheren / regulären) AirBerlin-Preise berechnet.
ABER das wäre ja noch ok, zu akzeptieren, dass der DMV-Presseausweis da nicht greift und dass man dann mehr bezahlen muss. Dazu kommen dann natürlich zusätzliche Kosten, dass man unberechtigterweise über die Presse seinen Flug gebucht hat (waren bei mir ca 20 EUR).

Hätte ich den Flug im Internet einfach so gebucht, wäre ich insgesamt ca 50€ billiger weggekommen.

Was man heutzutage noch mit dem DMV-Presseausweis billiger oder besser oder fester bekommt ist mir nicht klar.
Akkreditierungen zu Veranstaltungen, Konzerten,… liefen sogar ganz ohne den Presseausweis sehr gut – sogar besser, als wenn man im Vorfeld sagt, man hat einen DMV-Presseausweis (bzw. wird dann aufgefordert den angesprochenen Presseausweis als Scan zu mailen).
Wichtiger war hier eher die „Redaktion“ für die man die Berichte bringt.

Hat man eine Seite, ein Magazin,… welches bei google oder generell recht interessant ist, braucht man keinesfalls einen solchen Presseausweis!

Vergesst niemals eure DMV Mitgliedschaft (ACHTUNG Redaktionsmitgliedschaft und Einzelmitgliedschaften explizit bestätigt) rechtzeitig zu kündigen.
Der Verein braucht anscheinend recht dringend das Geld.

Die Satzung ist weiterhin nicht online einsehbar (ist meist bei Vereinen, die dies absichtlich wünschen nicht der Fall) (Stand seit Dez. 2012 bis 20.07.2013). Bitte daher immer so früh wie möglich kündigen.

Ein Austritt ist bis zum 30. Juni des jeweiligen Jahres zum Jahresende möglich.
Also vor allem die guten alten Mitglieder der Jungen Medien, kündigt rechtzeitig, wenn euch die angebotenen Leistungen nicht mehr reichen.

Dank einer nicht mehr gültigen Kontoverbindung und daraufhin nicht gemeldetem Problem des Einzuges durfte ich aufgrund wenig Gesprächsbedarfs von Seiten der DMV dann mal ca. 300€ (für ca 1,5 Jahre) bezahlen um da endlich raus zu sein.
Da es ein Verein ist, brauchen die auch nicht zeitnah wie im Wirtschaftsleben mahnen,… wo also spätestens nach 2 Monaten klar ist, was man wem schuldet,…

Kündigungen per Mail / über das Kontaktformular oder sogar per Fax sind anscheinend nicht wirksam und es wird meist nicht geantwortet. Nimmt man im Nachhinein darauf Bezug, sind diese nicht „vorliegend“ oder natürlich nicht wirksam.

Fazit: schnell, gaaaanz schnell weg vom DMV und das bitte ganz ordnungsgemäß, denn sonst hat man gerne viel zu zahlen, ohne z.B. je einen Presseausweis bekommen zu haben, ohne darüber irgendetwas „gewonnen“ zu haben oder davon irgendetwas in Anspruch genommen zu haben.

Unter den mir bekannten Presseausweisen (bzw. Vereinen, die dahinter stehen) bringt der DMV verhältnismäßig wenig (ich kenne keinen, der weniger bietet, bzw. der weniger gute Verbindungen zu den diversen Unternehmen hat, oder der weniger geschickt verhandelt hat).

Natürlich immer wieder nachschauen, ob der DMV ggf. zukünftig mehr vor hat, weiter hinaus will, bessere Partner ins Boot bekommt.
Für die ehemaligen Mitglieder der Jungen Medien ist es leider momentan nicht interessant.

DVB-T Adapter / Dongle für Android Handys

Um auf einfache Weise zwischendurch mal DVB-T Fernsehen, braucht man nicht tief in die Tasche greifen.

Mit dem CSL DVB-T Stick oder besser Dongle kann man einfach auf dem Android Telefon Fernsehen schauen.

_DSC4024-02

Die App zum TV schauen kriegt man im App / Play Store (Gratis):

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.dexatek.airdtv.player&hl=de

Den Stick sehr günstig bei Amazon:

http://c7r.de/P605

Und hier sieht man das ganze in Aktion:

Systemvoraussetzungen sind sehr akzeptabel:

Android Smartphone mit einer Firmware mit Android ab 4.0 (ICS Icecream Sandwich oder JellyBean) mit einer USB (OTG) Schnittstelle (meist micro USB) und am besten einer dual-core CPU.
Dann geht alles super einfach und macht Spaß!

Am PC geht der Stick übrigens auch einwandfrei, da eine Software für Windows beiliegt. Das nötige Kabel und sogar noch eine empfangsstärkere Antenne samt MCX Adapter sind auch mit dabei…. also da ist alles bedacht!!!

DVB-T Stick can be bought here:
Amazon UK e.g.

or Amazon DE
http://www.amazon.de/CSL-Receiver-Empf%C3%A4nger-Schnittstelle-Smartphone/dp/B00DRDO0D0/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1377205890&sr=8-2&keywords=csl+dvb-t

Hoontech DSP 2000 (ADC & DAC 2000) unter Lion

1000 DM teure Hardware wird nach tausend Toden zum Leben erweckt!

Wer eine Hootech DSP 2000 hat wird auf allen Plattformen vermutlich recht wenig Freude gehabt haben. Die Zeit der Nutzung war vor allem nur kurz, da Treiber nur für Windows XP und Mac vor Leopard (wie lange ist das her) verfügbar waren und der Hersteller dann wohl Insolvenz anmelden musste und vor allem keinerlei neue Treiber auf deren Seite erschienen.

Beim letzten Putz wollte ich die Kiste ansich wegwerfen (bzw. auf einem XP System nutzbar machen).

Problem: es fehlt dort dann wieder an ganz vielem anderem (Plugins, Geschwindigkeit,…)

Hoffnung aufgegeben und vor allem „Totgesagte leben länger“ :-))
Karte im den PC eingebaut und etwas gegoogelt.
Unter OSX86 sound card drivers findet man Treiber für SnowLeopard. Das Geile, die Kiste geht dann auch unter Lion!

Unter Windows (7) ist bisher noch nichts gelöst! Es gibt zwar ein Forum bei Facebook in dem dort diskutiert wird, aber anscheinend keine Lösung in Sicht ist.
Facebook Forum zum Thema Hoontech Treiber“>

Die Android-Antwort auf Apples SIRI -> IRIS

Das musste ich doch kurz mal posten! ^^

Natürlich lässt einen der Android-App-Market nie im Stich, wenn es um Neuerungen geht – insbesondere dann nicht, wenn Apple eine Vorlage zum Nachmachen und Weiterentwickeln gibt.

„Siri“, die interaktive Sprachengine des neuen iPhone 4S soll nicht lange auf dem Markt allein die Lücke füllen dürfen. Innerhalb von angeblich nur 8 Stunden wurde für Android „Iris“ programmiert und ist seit dem 18.10.2011 bereits als alpha im Market verfügbar.
(Ich hoffe, ich brauch nicht, wie alle anderen Seiten darauf hinweisen, dass IRIS einfach SIRI rückwärts geschrieben ist -> aber es gibt ja auch iPhone Anwender, die das nicht erkennen :-))

Der Spaßfaktor ist dabei meiner Meinung nach höher, der Nutzfaktor eher gering (aber das geht den 4S Kunden in Deutschland genauso, aufgrund mangelnder Infos / Links im Wolfram Alpha Inhalt).
So sieht ein Date mit Iris aus! So sehen alle meine Dates aus 🙂
ein Date mit Iris


Mal sehen, wer den Deutschen Content jetzt schneller mit Infos befüllt und nutzbar macht.

Info:
Die technischen Anforderungen sind eher durchschnittlich und ihr müsst nicht gleich ein neues Nexus mit Android 4 (Ice-Cream Sandwich) kaufen, sondern könnt die gute Iris auf eurem alten Android-Taschenrechner-Brikett laufen lassen.

(Ich wette, Apple könnte Siri auch für die alten Phones anbieten, aber tut es natürlich nicht wegen *hust*, „Rücksicht auf die Systemkompatibilität“* – und auf jeden Fall, weil man dafür unbedingt die neue und viel schnellere Hardware des 4S benötigt^^! )

Hier ein lustiger Beitrag in Englisch:

* so wie bisher immer, wie z.B. Tethering nicht auf den ollen iPhones laufen konnte – was, nachdem es auf allen Jail-gebreakten Telefonen lief, ausversehen dann auf einmal offiziell auch ging… ^^

Täter / Opfer Ausgleich – nicht machen!

Erinnerungen an einen beschissenen Moment und das was danach folgte:

Also kurz die Situation geschildert:
Ich war mit 3 Mädels unterwegs. Klingerstraße auf dem Weg zur damals dort noch zu findenden Sparkasse. Auf dem Hinweg entlang der Podbielsistr. pfiffen uns bereits irgendwelche Leute hinterher. Als wir aus der Bank kamen, standen dort 6 junge Männer, die verschiedene Sprüche machten. Die Assis ignorierend, Fahrrad losgeschlossen, langsam zu Fuß auf den Weg zurück zur Party (6 Straßen weiter) liefen und diese 6 Assis hinterher und pöbelten weiteren Unsinn.
Das anscheinende Problem im Kopf der „verfickten Assis“ und vermutlich auch „Hurensöhne“: mein Fahrrad und warum ich mit drei charmanten Mädels unterwegs bin.
Das konkrete Problem mit dem Fahrrad war anscheinend direkt durch die geballte Hirnpower von 4en der 6 Assis anzugehen:
„Ey, wir wollen dein Fahrrad“ – “ gibt uns dein Fahrrad“ –
Ich meinte, ich sei kein Selbstbedienungsladen – Nun gut, sie haben sich mal eben das Kryptonite-Schloß aus dem Rahmen des Fahrrades gezogen, mit diesem heftigst auf meinen Kopf eingeschlagen, 2 von 3 Kampfkünstlern haben mich verprügelt und sind auf meinen Füßen rumgesprungen.
In einem Moment der Verwirrtheit habe ich mir mein Fahrrad genommen, und bin samt Bike auf dem Arm zurück zur Party gelaufen, wo die 3 Mädels bereits waren (um Hilfe zu holen, die bisher nicht in Gang kam).

TOA – Täter / Opfer Ausgleich
OK, dieser Tathergang wurde der Polizei gemeldet aber da diese haben dazu zu wenig Zeit und Daten um aktiv zu werden. Man darf dann Bilder einsehen (findet dort seine Klassenkameraden) und stellt fest, dass diese (ich nenne sie immer noch) verfickten Assis nicht dort zu finden sind.
Auf eher zufällige Weise habe ich heraus gefunden, wer es eigentlich war, der mich da verprügelt hat.
Im Sommer saß ich mit meiner Cousine an einer zentralen Stelle in Hannover und der Rädelsführer kam aus der U-Bahn-Haltestelle. Ich wurde bleich, sie sagte nur, dass die ihn kenne,…
Auf zur Polizei und denen geschildert, was man nun wisse.

Also TOA:
Ja, man wisse über diesen Vorfall mit der / den besagten Personen.
Wenn ich Angst davor habe, danach Stress zu haben solle ich den TOA wählen. (Ja hatte ich, da ein „Bekannter“ mir gesagt hatte, wenn ich zur Polizei gehen würde, dann würden mir die 6 das „Leben schwer machen“ und „mich leider umbringen“. Normal :-))

Ich wurde samt den 6 verkackten Hurensöhnen zum TOA-Gespräch geladen. Toll!!!
Ein leeres Gebäude, eine Polizeipsychologin, ich und 6 Typen, die mich damals blutig zusammengeschlagen haben! (bis dahin ist alles vermutlich „normal“)
Im Gespräch meint die Polizeipsychologin, dass ich eher ein „Opfertyp“ sei, weil ich hätte sofort mein Fahrrad abgeben sollen und nicht irgendwie „kontern“ hätte sollen. Und ich leider danach den ganzen „Ärger“ erst provoziert habe.

Entschuldigung!!!

Naja, das Gespräch im Auge der 6 dreckigen Attentäter (mir fallen keine weiteren erniedrigenden Ausdrücke mehr ein) ging vorbei und im letzten Teil davon erwähnte die Polizeipsychologin, dass die 6 o.g. Wichser einen 14 jährigen Jungen auch krankenhausreif geschlagen hatten bloß, weil sie sein Handy toll fanden.

Täter Opfer Ausgleich nur, wenn die Täter zum ersten Mal straffällig werden!!!!!!!
Anscheinend zum ersten Mal in dieser Nacht, MEHRFACH! – trotzdem harmlos?!?!?!

Hätte ich das gewusst, hätte ich niemals dem TOA zugestimmt!!!
Ich möchte nicht wissen, wie viel mehr der 14 Jährige Junge zum „Opfer gemacht wurde“! Vermutlich war er auch „scheiße“ weil er den Wichsern sein Handy nicht innerhalb der erwarteten / üblichen Frist von 10 Sekunden gegeben hat, vielleicht noch ne Jacke an hatte, die mehr als 20 EUR bei NewYorker kostet, oder einfach nur (neben dem Bluten) geweint hat!!!

Also: niemals Täter Opfer Ausgleich, es sei denn man hat mal mit der Polizeipsychologin gesprochen.
Die Dame, die das ganze damals in den Händen trug war einfach nur unfähig (oder die Schwester eines der Beteiligten) ^^

Gute Idee also wenn man Verbrechern eine gute Chance geben will!

goingonearth.com trojaner, Firefox leitet auf falsche Adressen um

Und bitte geht NICHT auf die Seite von goingonearth.com!! Da kriegt man das Ding je nach Browsersicherheit direkt und sofort auf den Rechner!!!
Es kann auch über Dateianhänge per Mail (wie bei mir) und sonstige Downloads reinkommen.
Gefragt wird man nicht, es ist einfach drin. Meistens meldet sich angeblich noch ein anderes Sicherheitsprogramm, welches den PC umso besser testen möchte.
Dieses kann jedoch aufgrund funktionierender Virenscanner unterbunden werden und nicht angezeigt werden. Das Problem ist, dass sich dieses Programm dennoch in den wichtigen Einstellungen einnistet.

Solltet ihr das Problem haben, dass Firefox, Chrome und Internet Explorer eventuell eure Suchanfragen bei Google, bzw. die Links immer auf eine falsche Adresse / URL umleiten , dann habt ihr ggf. einen Trojaner / Virus an Board.
Es öffnen sich nicht die gewünschten Seiten, sondern irgendwelche Seiten, die durch goingonearth.com (going on earth) vorgeschlagen werden. Irgendwelche Gewinnseiten, irgendwelche Malware-Seiten, irgendwelche Partnerseiten,… etwas, was ihr jedenfalls nicht dort erwartet – dann habt ihr ggf. den Trojaner.

Die Entfernung ist verhältnismäßig einfach.

Entfernung geht nur im Abgesicherten Modus (mit Netzwerk) (F8 beim Systemstart):

Herunterladen:
http://www.bleepingcomputer.com/download/anti-virus/rkill
http://www.malwarebytes.org

Und beides nacheinander im Abgesicherten Modus starten und Geduld haben!

Tipp 2 – geht recht schnell, setzt nur manche Präferenzen zurück combofix.exe:

combofix.exe herunterladen, im Abgesicherten Modus ausführen, lange ausführen lassen und das Problem ist vom Tisch.

Übrigens wird er bisher von kaum einem Virenscanner gefunden / entdeckt (Avira, Avast,…) und selbst von Ad-Aware und Spybot Search and Destroy nicht behoben.
Es wird dabei das Sicherheitscenter (jedenfalls bei Windows 7) ausgeschaltet und der Windows Defender deaktiviert.
Angeblich wird auch die lmhost Datei umgeschrieben und es gibt im normalen Windowsbetrieb Bluescreens, Abstürze und vor allem Verlangsamungen.

Vielleicht hilft diese Info ja weiter.

Warum es facebook geschafft hat?

Heftiges Thema – und ich stelle es zur Diskussion! (Its not easy!)

Warum ist kein VZ der Welt auch nur ansatzweise in der Lage Facebook das Wasser zu reichen?
Wie werden sich die Dienste der (nahen) Zukunft aufteilen?

Wichtige Fragen, und ich denke ich habe eine Meinung und eine „Ahnung“ – los, schreibt mir, wo ich falsch liege 🙂

Also warum hat FB es geschafft? FB hat die wirklich kritische Masse locker erreicht und massiv überschritten. Hier könnten 30% der Benutzer wegfallen und es stört keinen normalen Nutzer und auch FB nicht. Deren Font-End und das System dahinter adressiert so geschickt, dass es zwangsläufig Kunden binden / finden / akquirieren muss. Gib deine Mail Addy (und Passwort dazu) ein und es findet noch mehr deiner Bekannten,…
Werbung ist extrem adressatengerecht.

Klar gibt es auch jetzt einige, die sich bei den diversen VZs abmelden und ein „familiäreres Leben“ führen wollen. Aus zwei Gründen meist: 1) sie sind nicht so affin den PCs gegenüber (nicht mit 6 Jahren vor einen Apple 2c oder eine 8086er gesetzt worden). 2) sie brauchen ein digitales und vor allem virtuell-soziales Leben nicht mehr so: Beziehung, Familie, Job,….

Entschuldigung, aber diese Menschen tun FB und so nicht weh, da sie eh nicht extrovertiert internetzig sind.

Schließen sie ihren Account, dann ist das ok, weil sie eh nicht an dem virtuellen Getummel teil genommen haben und von ihrer Art es auch nicht waren.

Die VZs haben verloren, da sie zu klein geblieben sind (vom Konzept zu eng gedacht waren (Studis, Schüler, Menschen :-)), zu national, zu wenig Apps geboten haben, zu wenig Spaß bereiten konnten. Das fesselt viele Benutzer bei FB. Die Vielfalt unter den Anwendungen ist einfach mal 10x so groß, wie bei vergleichbaren Systemen.

Die @Kontakt-Verlinkung bei FB ist großartig und nachvollziehbarer, als z.B. bei Twitter. Dort wirken 50% der Posts komplett aus dem Zusammenhang gegriffen, wenn man hinter einem lustigen Satz 5 Hashtags sieht: #wichtig # post #radioaktiv #presse #warum. Genau wie ansich private Antwortposts, die sich dem Leser nie erklären werden. Vielleicht ist das genau der Reiz an Twitter – es nicht verstanden zu haben, aber zu grübeln. Platz für Erklärungen sind dort bauartbedingt jedenfalls nicht.

Bei FB kann ich alle Medien integrieren. Wie wichtig und wie angenehm mit einem modernen Handy – hab an meinem Leben teil. Ich zeig dir „den Moment“.

FB denkt weiter – GPS-Dienste wie Foursquare oder Gowalla sind zwar nett, aber werden meiner Meinung nach auch bald nicht mehr wichtig sein. Wenn einer die Welt bald geografisch mit Tips, Venues, Details vermessen und angepriesen haben wird, dann FB, die Plattform auf der so viele Menschen leben.

No need for a costly Second Life! Es geht auch gratis bei Facebook. Man teilt alle Infos, man ergänzt, man lädt Medien hoch, man sagt wo man ist, man kommentiert,..

JETZT hat Facebook die wirklichen Userpages und den neuen (eMail)Nachrichtendienst!
Der normale User ist geneigt, diese neuen Dienste zu nutzen. Gut so, ist ja auch klasse, was uns da geboten wird.

FMBL: also ich kenne HTML — hat es Facebook geschafft eine ernst zu nehmende Auszeichnungssprache zu erstellen?
Im großen Netz innerhalb des anderen Netzes sicher!
Die Firmen begreifen, dass sie dort nicht fehlen dürfen. Adressaten-gerechte Werbung,…

Die digitale Interaktion ist niederschwellig bis intensiv.

Google Buzz ist langweilig, weil das Twitter besser kann (und verbreiteter ist). Facebook ist da doch noch viel vielseitiger.
Auf die VZs gehe ich nicht mehr ein, weil viele Freunde die Konten verstauben lassen, wenn sie sie noch nicht begraben haben.

Ich persönlich hoffe, dass Facebook nicht so groß wird, dass z.B. Google ihren Google Mail Dienst überdenken, da er wirklich sehr spamsicher ist und sehr organisiert ist.

Womit ich chatte ist momentan egal! Skype, Facebook, ICQ, Hotmail, AIM, …
Es gibt ja Multi-Client Chatprogramme.

Jetzt noch ein kleines Ding: GoogleChat bietet mittlerweile Video-Talk/Chat.
Wenn FB das auch noch bietet, dann wird es der mächtigste Anbieter moderner Kommunikation!!!
Keine Facetime, keine besonderen Android-Apps, kein armseliges herunter geschnittenes Skype auf Smartphones,….

Im Netz geht der Trend sicher zu den Großen, die alles aus einer Hand anbieten. Insbesondere, wenn sie einen Bärenanteil unserer Geräte schon bestimmen. Handy, Notebook,… die Geräte, die wir bei uns haben!

Momentan festgestellte Kritikpunkte:

Facebook Spam: du bist im Netz unterwegs (und leider bei Facebook eingeloggt). Du gehst auf eine Seite. Facebook setzt ein „like“ / gefällt mir.
Das wird noch heftiger und es wird Benutzer dazu führen nicht mehr Teil der FB-Community zu sein!
Ich denke, FB wird alles daran setzen, solche ungewollten Interaktionen zu unterbinden.

Also – beobachten!

(Ggf. folgt bald ein Exkurs in die Welt der Daten-Dienst-Anbieter – warum bieten sie für wenig bis gar kein Geld Speicherplatz???)

WLAN Abbrüche unter Windows 7 USB

Wenn auf aktuellen PC-Systemen die WLAN Verbindung nicht bestehen bleibt, sondern es zu Abbrüchen kommt so ist man sicher IMMER gut bedient, die neuesten Treiber für den jeweiligen USB-WLAN Stick (oder auch PCI Karten) zu laden.
Natürlich sollte egal wie die Signalstärke gut genug sein. Hierbei kann man durch unterschiedliche Positionen natürlich die Qualität verbessern oder ein USB-Repeater-Kabel verwenden, welches tatsächlich einen deutlich besseren Empfang erzeugt!!! Bei PCI Karten kann man Antennen mit Signalverstärkung anbringen, wenn sie über abnehmbare Antennen verfügen.

Nicht alle Karten oder Sticks haben allerdings Treiber für Windows 7 (32 BIT) und erst recht nicht für die 64 BIT Versionen von Windows. Diese Treiber sind allerdings notwendig und wenn die Komponente alt oder sehr günstig ist, kümmert sich meist auch der Hersteller nicht um aktuelle Treiber. (Wenn es eine wirklich unbekannte Karte ist oder sie wirklich alt ist, kommt man manchmal auch nicht drumrum, eine neue zu kaufen).

Ich hatte ein absolut komisches Problem mit einem Fritz AVM WLAN Stick unter 64 BIT Windows 7. Nach einiger Zeit der Nutzung kam es zu kompletten Abbrüchen und nur noch ein Neustart (noch nicht einmal das abziehen und neu einstecken des Sticks) half.
Zunächst dachte ich, dass es der 64 BIT Treiber wäre.

Die Ursache liegt allerdings ganz woanders!

Bei WLAN USB Sticks ist es die Schnittstelle auf dem Mainboard. Die neuen NVidia Chipsets,… sind soo schnell bei USB 2.0 Unterstützung, dass die Sticks einfach überbelastet werden und daher sich die Verbindung aufhängt, abbricht.
Ganz einfaches Workaround: USB im BIOS auf 1 stellen (oder die USB 2.0 Unterstützung ausstellen).
Ebenso hilft es einen alten USB Hub dazwischen zu hängen, der nur USB 1.1 kann

Leider ist dies keine befriedigende Lösung, und man sollte wirklich überlegen, dann einen neueren USB 2.0 Stick zu kaufen, welcher unter Windows 7 am besten in beiden Varianten 32 BIT oder 64 Bit auch funktioniert.

Weitere hausgemachte Probleme gibt es, weil die IPv6 Verbindung Ärger macht. Manche alten Router kommen damit nicht klar (auch wenn sie damit kompatibel sein sollten). Wer es nicht unbedingt braucht, kann in den Netzwerkeinstellungen einfach den Haken vor dem Protokoll wegnehmen.

Ein weiterer TIP eines Freundes:
Win7 hab ab und an Probleme mit dem DHCP von manchen (besonders älteren) Routern (z.B. alte Speedports). Im Info-Bereich meldet es dann ab und zu „eingeschränkte Konnektivität“.
Lösung: Einfach eine feste IP-Adresse im Win7 konfigurieren und es geht.

Ich hoffe, diese Info hilft euch etwas kürzer nach der Ursache zu suchen.

Das ist keine Ähnlichkeit mehr, das ist absolut Gleich!

Hmmm, das habe ich gerade festgestellt:

Bitte schaut euch hier die Szene an:
-> Achtet bitte auf die ersten paar Sekunden – die kurze melodische Sequenz!
close encounters of a third kind / Unheimliche Begegnung der dritten Art

Ja und jetzt kommts!
Bitte schaut euch mal den James Bond Film Moonraker mal an.
Dort wird häufig ein PIN-Code in einen Nummernblock eingegeben um Zugang zu einem geheimen Bereich zu bekommen. Dankbarerweise wird die Eingabe des Keys mit Klängen hinterlegt.

Gerade noch im Netz gefunden: bitte bis ca. 1min17sec vorspulen und hören, was Herr Bond da in das Tastenfeld eingibt!
James Bond – Moonraker

Dauert ggf. ein bisschen, weil hier viele Minuten vorab geladen werden müssen / evtl. oben das Video stoppen, damit es hier unten schneller geht!

Ich finde das schon sehr interessant?

Der Roman Moonraker von Ian Fleming wurde 1979 verfilmt, der Film Close Encounters… von Steven Spielberg wurde hingegen schon 1977 veröffentlicht.
Also ich habe es eben gerade erst festgestellt (nachdem ich mir die Filme meiner Hausarbeit über Aliens in Anglistik nochmal angeschaut habe).

Traurig herauszufinden, dass ich dieses Mal nicht der Erste bin: und nach meiner Recherche (nach dem Schreiben des Artikels) gibt es natürlich schon Tausende, die das wissen, weil es doch nichts Neues ist. Interessanter aber auch das hin und her über den Code 12589:
Movie Trivia

Coldplay – 37000 Fans können nicht irren – Hannover – Collage

Viva la Vida -> Imperativ -> you’ve got to live your life!
Das habe ich gestern zum ersten Mal seit langem gemacht!
Coldplay, Chris Martin haben es echt gerockt!!!
Das Konzert war insgesamt genau richtig! Spannungsbögen kann man so oder so ziehen… Aber hier war der Wechsel zwischen nachdenklich und abgerockt genau passend!

Immernoch schwer begeistert von dem gestrigen Coldplay Konzert in Hannover will ich einfach mal eine kleine Sammlung von Eindrücken, Bildern, Videos, Links zum / des Konzertes zusammenstellen (auch um mich selber später an diesen genialen Abend zu erinnern). Noch ist es nicht ansatzweise vergessen, der Abend lebt noch nach.

Eben habe ich die geschenkte CD eingelegt und erlebe den Abend wieder neu (-> left rightleft right left).
Tolle Live-Versionen von 42, Clocks, The hardest part, Viva La Vida, Fix you,…

Und ab jetzt wird es bunt:

Der Aufbau der Bühne in Hannover vor dem Konzert (selbstverständlich :-))
http://twitpic.com/f7ra4

nach dem recht langen Regen (während beiden Vorbands) twittert Coldplay, dass es doch trocken wird
http://twitpic.com/f8fnw

einige wenige gute Bilder bei NDR / NJoy (Veranstalter):
http://www.ndr2.de/events/bildershow582.html

mehr deutlich bessere, aber ein paar doppelte Bilder in der HAZ Galerie:
http://haz.de/layout/set/gallery/Mediathek/Fotostrecken/Coldplay-rockt-vor-37.000-Zuschauern-in-Hannover/coldplay1/%28at%29/226856

recht gutes Youtube-Video aus Hannover mit Viva La Vida:

Coldplay auf der abgelegenen Zweit-Bühne, souverän und geniale Qualität
http://www.youtube.com/watch?v=bxdbPDBN0Rw

Coldplay danach in Hannover:
http://www.coldplay.com/newsdetail.php?id=480

meine, mit Handycam schlimm schlecht aufgenommenen Pics (aber wenigstens live-getwittert / getwitpict:-)):
http://twitpic.com/photos/krikide

Hier bekommt man das Live-Album gratis zum Download- kurze Anmeldung nötig
http://www.coldplay.com/lrlrl/lr.html

Nur drei Konzerte in Deutschland: Hannover, Düsseldorf und München – es ist ein Muss! Wie oben schon gesagt.
Ich glaube, es war das beste Konzert, welches ich seit laaaangem genossen habe!! Und ich genieße jetzt noch.

„Himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt!“ Das zu sein, warf man mir mal vor,…
Coldplay zeigt genau dies in ihren Kunstwerken in einem einzigen Lied oder über ein gesamtes Album hinweg!

Toll, einfach toll!! Ehrliche, herzliche, herzergreifende, souveräne Musik!