Täter / Opfer Ausgleich – nicht machen!

Erinnerungen an einen beschissenen Moment und das was danach folgte:

Also kurz die Situation geschildert:
Ich war mit 3 Mädels unterwegs. Klingerstraße auf dem Weg zur damals dort noch zu findenden Sparkasse. Auf dem Hinweg entlang der Podbielsistr. pfiffen uns bereits irgendwelche Leute hinterher. Als wir aus der Bank kamen, standen dort 6 junge Männer, die verschiedene Sprüche machten. Die Assis ignorierend, Fahrrad losgeschlossen, langsam zu Fuß auf den Weg zurück zur Party (6 Straßen weiter) liefen und diese 6 Assis hinterher und pöbelten weiteren Unsinn.
Das anscheinende Problem im Kopf der „verfickten Assis“ und vermutlich auch „Hurensöhne“: mein Fahrrad und warum ich mit drei charmanten Mädels unterwegs bin.
Das konkrete Problem mit dem Fahrrad war anscheinend direkt durch die geballte Hirnpower von 4en der 6 Assis anzugehen:
„Ey, wir wollen dein Fahrrad“ – “ gibt uns dein Fahrrad“ –
Ich meinte, ich sei kein Selbstbedienungsladen – Nun gut, sie haben sich mal eben das Kryptonite-Schloß aus dem Rahmen des Fahrrades gezogen, mit diesem heftigst auf meinen Kopf eingeschlagen, 2 von 3 Kampfkünstlern haben mich verprügelt und sind auf meinen Füßen rumgesprungen.
In einem Moment der Verwirrtheit habe ich mir mein Fahrrad genommen, und bin samt Bike auf dem Arm zurück zur Party gelaufen, wo die 3 Mädels bereits waren (um Hilfe zu holen, die bisher nicht in Gang kam).

TOA – Täter / Opfer Ausgleich
OK, dieser Tathergang wurde der Polizei gemeldet aber da diese haben dazu zu wenig Zeit und Daten um aktiv zu werden. Man darf dann Bilder einsehen (findet dort seine Klassenkameraden) und stellt fest, dass diese (ich nenne sie immer noch) verfickten Assis nicht dort zu finden sind.
Auf eher zufällige Weise habe ich heraus gefunden, wer es eigentlich war, der mich da verprügelt hat.
Im Sommer saß ich mit meiner Cousine an einer zentralen Stelle in Hannover und der Rädelsführer kam aus der U-Bahn-Haltestelle. Ich wurde bleich, sie sagte nur, dass die ihn kenne,…
Auf zur Polizei und denen geschildert, was man nun wisse.

Also TOA:
Ja, man wisse über diesen Vorfall mit der / den besagten Personen.
Wenn ich Angst davor habe, danach Stress zu haben solle ich den TOA wählen. (Ja hatte ich, da ein „Bekannter“ mir gesagt hatte, wenn ich zur Polizei gehen würde, dann würden mir die 6 das „Leben schwer machen“ und „mich leider umbringen“. Normal :-))

Ich wurde samt den 6 verkackten Hurensöhnen zum TOA-Gespräch geladen. Toll!!!
Ein leeres Gebäude, eine Polizeipsychologin, ich und 6 Typen, die mich damals blutig zusammengeschlagen haben! (bis dahin ist alles vermutlich „normal“)
Im Gespräch meint die Polizeipsychologin, dass ich eher ein „Opfertyp“ sei, weil ich hätte sofort mein Fahrrad abgeben sollen und nicht irgendwie „kontern“ hätte sollen. Und ich leider danach den ganzen „Ärger“ erst provoziert habe.

Entschuldigung!!!

Naja, das Gespräch im Auge der 6 dreckigen Attentäter (mir fallen keine weiteren erniedrigenden Ausdrücke mehr ein) ging vorbei und im letzten Teil davon erwähnte die Polizeipsychologin, dass die 6 o.g. Wichser einen 14 jährigen Jungen auch krankenhausreif geschlagen hatten bloß, weil sie sein Handy toll fanden.

Täter Opfer Ausgleich nur, wenn die Täter zum ersten Mal straffällig werden!!!!!!!
Anscheinend zum ersten Mal in dieser Nacht, MEHRFACH! – trotzdem harmlos?!?!?!

Hätte ich das gewusst, hätte ich niemals dem TOA zugestimmt!!!
Ich möchte nicht wissen, wie viel mehr der 14 Jährige Junge zum „Opfer gemacht wurde“! Vermutlich war er auch „scheiße“ weil er den Wichsern sein Handy nicht innerhalb der erwarteten / üblichen Frist von 10 Sekunden gegeben hat, vielleicht noch ne Jacke an hatte, die mehr als 20 EUR bei NewYorker kostet, oder einfach nur (neben dem Bluten) geweint hat!!!

Also: niemals Täter Opfer Ausgleich, es sei denn man hat mal mit der Polizeipsychologin gesprochen.
Die Dame, die das ganze damals in den Händen trug war einfach nur unfähig (oder die Schwester eines der Beteiligten) ^^

Gute Idee also wenn man Verbrechern eine gute Chance geben will!

Die drei ??? Live and Ticking

Cooler Auftritt in der AWD-Hall!
Die Drei Fragezeichen ??? haben es am vergangenen Freitag (30.10.2009) den Gästen und Fans in Hannover zu ihrem 30-Jährigen Jubiläum wirklich zeigen können!
Die 12te in Deutschland erhältliche Folge „der seltsame Wecker“ wurde hierbei sehr gut und aktuell für eine Bühnenshow adaptiert, umgesetzt und sogar teilweise etwas erweitert. Die Pointen der drei genialen Sprecher waren sehr treffend und haben die mehr als 4000 Fans locker begeistern können.
Hier die fünf Freunde, die zu den Drei ??? gegangen sind :
N-JOY.DE_006

Zu den Bildern bei NJoy geht es unten

Zum Artikel der HAZ geht es hier:
Zum Artikel und der Galerie bei N-Joy geht es hier:

Coldplay – 37000 Fans können nicht irren – Hannover – Collage

Viva la Vida -> Imperativ -> you’ve got to live your life!
Das habe ich gestern zum ersten Mal seit langem gemacht!
Coldplay, Chris Martin haben es echt gerockt!!!
Das Konzert war insgesamt genau richtig! Spannungsbögen kann man so oder so ziehen… Aber hier war der Wechsel zwischen nachdenklich und abgerockt genau passend!

Immernoch schwer begeistert von dem gestrigen Coldplay Konzert in Hannover will ich einfach mal eine kleine Sammlung von Eindrücken, Bildern, Videos, Links zum / des Konzertes zusammenstellen (auch um mich selber später an diesen genialen Abend zu erinnern). Noch ist es nicht ansatzweise vergessen, der Abend lebt noch nach.

Eben habe ich die geschenkte CD eingelegt und erlebe den Abend wieder neu (-> left rightleft right left).
Tolle Live-Versionen von 42, Clocks, The hardest part, Viva La Vida, Fix you,…

Und ab jetzt wird es bunt:

Der Aufbau der Bühne in Hannover vor dem Konzert (selbstverständlich :-))
http://twitpic.com/f7ra4

nach dem recht langen Regen (während beiden Vorbands) twittert Coldplay, dass es doch trocken wird
http://twitpic.com/f8fnw

einige wenige gute Bilder bei NDR / NJoy (Veranstalter):
http://www.ndr2.de/events/bildershow582.html

mehr deutlich bessere, aber ein paar doppelte Bilder in der HAZ Galerie:
http://haz.de/layout/set/gallery/Mediathek/Fotostrecken/Coldplay-rockt-vor-37.000-Zuschauern-in-Hannover/coldplay1/%28at%29/226856

recht gutes Youtube-Video aus Hannover mit Viva La Vida:

Coldplay auf der abgelegenen Zweit-Bühne, souverän und geniale Qualität
http://www.youtube.com/watch?v=bxdbPDBN0Rw

Coldplay danach in Hannover:
http://www.coldplay.com/newsdetail.php?id=480

meine, mit Handycam schlimm schlecht aufgenommenen Pics (aber wenigstens live-getwittert / getwitpict:-)):
http://twitpic.com/photos/krikide

Hier bekommt man das Live-Album gratis zum Download- kurze Anmeldung nötig
http://www.coldplay.com/lrlrl/lr.html

Nur drei Konzerte in Deutschland: Hannover, Düsseldorf und München – es ist ein Muss! Wie oben schon gesagt.
Ich glaube, es war das beste Konzert, welches ich seit laaaangem genossen habe!! Und ich genieße jetzt noch.

„Himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt!“ Das zu sein, warf man mir mal vor,…
Coldplay zeigt genau dies in ihren Kunstwerken in einem einzigen Lied oder über ein gesamtes Album hinweg!

Toll, einfach toll!! Ehrliche, herzliche, herzergreifende, souveräne Musik!

4ter Gospelkirchentag 2008 in Hannover

Gospelkirchentag-2162
Ein kleiner Bericht mit Fotos
Schade, dass es nun schon vorbei ist. Der vierte Gospelkirchentag, der an diesem Wochenende in Hannover stattfand, hat wirklich beeindruckt. Selbst Frau Käßmann konnte sich in Ihrer Ansprache zum Abschluss der Veranstaltung dazu hinreißen, davon zu reden, dass die „Bude gebrummt“ habe.
Kirk Franklin, Tore W. Aas, Joakim Arenius (mit dem Projekt Praise Unit), Dieter Falk und Bonita (SSDSGPS) haben hier wirklich gerockt. Gospel, der unter die Haut ging.

Das konnten auch die Menschen unserer Stadt erleben, wenn sie kurz an einer der vielen Bühnen der Innenstadt stehen blieben. In vielen Kirchen wurde am Freitag zur langen Nacht der Kirchen schon sehr guter Gospel von doch ganz unbekannten Chören zum Besten gegeben.

Gospelkirchentag-2245
Wenn ihr nicht dabei wart, habt ihr was verpasst! Wenn ihr dabei wart, dann euch alles, alles Gute und Gottes Segen. Nehmt etwas von dem Geist der Veranstaltung mit in euren Alltag und lasst ein bisschen das Licht der Freude leuchten.

[flickr album=72157607148723724 num=10]

Hier die Bilder der Abschlussveranstaltung am Sonntag, dem 07.09.2008
[flickr album=72157607170257951 num=10]

Oben seht ihr nur die ersten 10 Bilder – mehr in der Galerie (klickt auf ein Bild) und bei flickr
Achso, bitte fühlt euch frei den Kommentarbereich als kleine Pinwand zu nutzen.
Erzählt doch allen von euren Erlebnissen, von dem was euch beeindruckt hat, was euch bewegt hat!