DMV Deutscher Medienverband – eher schlechte Erfahrungen

Aus Junge Medien Deutschland e.V. ist im Jahre 2010 der Deutsche Medienverband e.V. DMV geworden.

Während sich in den Jahren davor Junge Medien Deutschland sehr stark um das Standing gekümmert hat scheint dies heute nicht mehr so wichtig zu sein.

Alle 2 Jahre kommt eine Mail, dass besondere Konditionen zwischen dem DMV und z.B. BMW (dort konkret Mini) ausgehandelt wurden und man ein Auto einige Prozente billiger kaufen kann. Diese Konditionen kriegt man leider auch, wenn man sie vor Ort einfach aushandelt bzw. sie Leasing- (Finanzierungs)-Autos um ein Vielfaches unterboten werden ohne, dass man seinen Presseausweis vorzeigen muss.

Beispiele wie es nicht laufen sollte gibt es viele.

Buchen Sie ggf. eine Reise über AirBerlin zu Pressekonditionen, so wird der Flug auch über die entsprechenden Pressekonditionen berechnet 7 angeboten,… schickt man dann eine Kopie / einen Scan seines DMV-Presseausweises ein, werden sofort die normalen (höheren / regulären) AirBerlin-Preise berechnet.
ABER das wäre ja noch ok, zu akzeptieren, dass der DMV-Presseausweis da nicht greift und dass man dann mehr bezahlen muss. Dazu kommen dann natürlich zusätzliche Kosten, dass man unberechtigterweise über die Presse seinen Flug gebucht hat (waren bei mir ca 20 EUR).

Hätte ich den Flug im Internet einfach so gebucht, wäre ich insgesamt ca 50€ billiger weggekommen.

Was man heutzutage noch mit dem DMV-Presseausweis billiger oder besser oder fester bekommt ist mir nicht klar.
Akkreditierungen zu Veranstaltungen, Konzerten,… liefen sogar ganz ohne den Presseausweis sehr gut – sogar besser, als wenn man im Vorfeld sagt, man hat einen DMV-Presseausweis (bzw. wird dann aufgefordert den angesprochenen Presseausweis als Scan zu mailen).
Wichtiger war hier eher die „Redaktion“ für die man die Berichte bringt.

Hat man eine Seite, ein Magazin,… welches bei google oder generell recht interessant ist, braucht man keinesfalls einen solchen Presseausweis!

Vergesst niemals eure DMV Mitgliedschaft (ACHTUNG Redaktionsmitgliedschaft und Einzelmitgliedschaften explizit bestätigt) rechtzeitig zu kündigen.
Der Verein braucht anscheinend recht dringend das Geld.

Die Satzung ist weiterhin nicht online einsehbar (ist meist bei Vereinen, die dies absichtlich wünschen nicht der Fall) (Stand seit Dez. 2012 bis 20.07.2013). Bitte daher immer so früh wie möglich kündigen.

Ein Austritt ist bis zum 30. Juni des jeweiligen Jahres zum Jahresende möglich.
Also vor allem die guten alten Mitglieder der Jungen Medien, kündigt rechtzeitig, wenn euch die angebotenen Leistungen nicht mehr reichen.

Dank einer nicht mehr gültigen Kontoverbindung und daraufhin nicht gemeldetem Problem des Einzuges durfte ich aufgrund wenig Gesprächsbedarfs von Seiten der DMV dann mal ca. 300€ (für ca 1,5 Jahre) bezahlen um da endlich raus zu sein.
Da es ein Verein ist, brauchen die auch nicht zeitnah wie im Wirtschaftsleben mahnen,… wo also spätestens nach 2 Monaten klar ist, was man wem schuldet,…

Kündigungen per Mail / über das Kontaktformular oder sogar per Fax sind anscheinend nicht wirksam und es wird meist nicht geantwortet. Nimmt man im Nachhinein darauf Bezug, sind diese nicht „vorliegend“ oder natürlich nicht wirksam.

Fazit: schnell, gaaaanz schnell weg vom DMV und das bitte ganz ordnungsgemäß, denn sonst hat man gerne viel zu zahlen, ohne z.B. je einen Presseausweis bekommen zu haben, ohne darüber irgendetwas „gewonnen“ zu haben oder davon irgendetwas in Anspruch genommen zu haben.

Unter den mir bekannten Presseausweisen (bzw. Vereinen, die dahinter stehen) bringt der DMV verhältnismäßig wenig (ich kenne keinen, der weniger bietet, bzw. der weniger gute Verbindungen zu den diversen Unternehmen hat, oder der weniger geschickt verhandelt hat).

Natürlich immer wieder nachschauen, ob der DMV ggf. zukünftig mehr vor hat, weiter hinaus will, bessere Partner ins Boot bekommt.
Für die ehemaligen Mitglieder der Jungen Medien ist es leider momentan nicht interessant.

Ganz und gar nicht witzig! Abzocke und persönliches „phishing“ – Nigeria Connection

„Nice doing business with you“ – ACHTUNG Weiteres wird folgen!!!

Diese Beitrag ist ausnahmsweise mal ganz und gar nicht lustig, sondern für viele (evtl. zukünftig Betroffene) sehr ernst zu nehmen!

Ich habe bei einem nicht ganz kleinen, regionalem Kleinanzeigen-Blatt -Hier die Anzeige- (mit eigener Internetseite der Kleinanzeigen und der Auktionen) eine Anzeige über den Verkauf einer Kamera eingestellt. Diese erscheint dort dann umgehend und einige Tage verzögert im Printmedium. Schon am nächsten Tag hatte ich einen „Bieter“, der die Kamera kaufen wollte. Nach meiner Kontaktaufnahme schrieb dieser auf Englisch zurück, dass er interessiert ist und sein Bruder „das“ / „it“ für ein Projekt benötigt, er sich um die Bezahlung kümmern würde und ich „das“ so schnell wie möglich an eine Adresse in Nigeria schicken sollte.

Hello,
Thanks for your mail.I will like you to get back to me with the shipment cost to NIGERIA by German Priority Post, total cost after adding shipment cost by German Priority Post and payment details.Am send it for him for his project.Am presently out of the country for a business trip with my business partner.kindly do me this favour by shipping it down to NIGERIA. Am going to be responsible for the cost involved in shipping it down to nigeria.Hope to hear from you ASAP……………..
KIndly get back to me with following details for your payment :
Name : Address : Telephone Number Bank Name : Bank Address: BAnk Account: IBAN: BIC:

This is my younger brother address below.

Name : OGUNSOLA REUBEN KAYODE
Address : 50 DEBOLU ROAD, ABAFON
City : OGIJO
State : OGUN STATE
Country : NIGERIA
Zip Code :234037

Die ersten Schritte macht man ja noch gemütlich mit, auch wenn der anscheinend in England verweilende Käufer schlechtes Englisch spricht / Er auch persönlich, täglich auf meine Rückfragen / Mails meldet. Also gibt man seine Bankdaten bekannt, damit (sogar nach Mail-Rücksprache) er das Geld überweisen kann.

Aufmerksam wird man nur, wenn man dann eine Mail bekommt, dass er seine Bank (citibank) angewiesen hat, das Geld zu überweisen, wenn ich den Trackingcode an die Bank übermittele (und ich vorher in Absprache mit ihm DHL als Versand gewählt habe und in der Mail, die die Bank 20 Minuten zuvor geschickt hat, als Tracking Code nur einer von UPS gelten würde. (nun ja, das stellt ja kein Problem dar, weil Herr Alfed und seine Bank??? ja auch so fähig sind, das bei auch DHL zu tracken).
Noch aufmerksamer wird man aber, wenn die Bank folgenden Betreff in der Mail angibt:
„ORDER:C023IU9AU Wire Transfer Request/Authorizaton ***DO REPLY****“
Kennt ihr das Wort Authorizaton???

Und das ganze Spacing, Fonts, Optik… eingebundene Grafiken, unterschiedliche Fonts, Werbung und Unterschriften (aber keine Verschlüsselung oder besondere digitale Signaturen / Codes) der Mail sind doch irgendwie unnormal für eine seriöse Bank (abgesehen davon, dass die citibank dieses Verfahren jedenfalls laut meinen Recherchen im Netz noch nicht einmal anbietet!!!)?

Die eMails von Herrn Dr. Wayne Alfed poste ich komplett in den Kommentaren

Hier die Mail der „Bank“
Übrigens war der Absender CitiBank Money Transfer [ukwiretransfer@mail2Bank.com] – Wobei auch sehr interessant ist, was sich hinter der Domain mail2bank verbirgt -> mail2world -> Ein eMail Dienst, wo man sich wie bei anderen eMail-Postfach-Anbietern einfach anmeldet und seinennamen@mail2bank.com bekommt 🙂

Anscheinend haben auch Andere schon solch einen personalisierten Phishingversuch gehabt…
Thread in einem NL Forum

… schaut wieder vorbei, ich berichte bis zum Wochenende, was ich gemacht habe (hihihhii, habe da schon was (in diesem Fall dann doch Lustiges) im Kopf!)

Ach so, doch lustig ist, dass Wayne während unseres Mailkontaktes Doktor geworden ist 🙂 (Siehe Mails in den Kommentaren)

Und mal sehen, was von Wayne Alfed Wayne Alfed [waynealfed2007@yahoo.de] noch so kommt! Ich wette, dieser Mensch wird seine Herangehensweisen immer ändern und tatsächlich sehr interaktiv seine Mails (auch die der Banken) schreiben. Also ist es nicht mit meiner Erfahrung getan! Spam, Phishing geht nur dann auf, wenn es tatsächlich interaktiv ist, dann verstehen wir es nämlich falsch und sehen einen Freund im Kunden. Bitte lesen Sie alle eMails vorsichtig!!! Bloß weil dort steht: biill.gaytes@microschritt.de heißt (sogar, wenn das Richtige dort stehen würde) dies nicht, dass die Mail von dort kommt (mehr kann man in dem tracing der Mail sehen, dass diese z.B. von einem ganz anderen Server kommt,..)

Infos auch bei: wikipedia/vorschussbetrug
oder unter internetfallen.de
gute Seiten dazu: google.de

Nigeria Connection

Die Popstars Jury

Da das ganze Thema Popstars (leider zu früh bekannt gewordene Finalisten mit Bandnamen Monrose und sogar dem Titel der Single Shame) ja nun in jedermanns Munde ist, dachte ich mir, lenke ich es doch mal ein wenig ab.

Ihr könnt gerne unten kommentieren, weil ich eure Meinung brauche.

Die Zusammenstellung der Jury ist nämlich mein Anliegen. Ich habe auch zu Zweien von den Dreien eine Meinung.

Kurz:

Nina Hagen ist mir zwar zu schräg, aber ein richtiger Menschen-Mensch. Ich finde, sie ist zu esoterisch,- man muss nicht immer einen Ballon fliegen lassen und auch ihre Form des „Betens“ ist mir fremd, aber ok, sie ist ein herzlicher, manchmal zu empfindsamer Mensch. Aber ich schätze sie, für ihren Einsatz und ihre Art in der aktuellen Popstars-Staffel.

Dieter Falk
ist ein echt genialer Mensch. Musikalisch hat er es echt drauf – auch in seiner Biographie kann er uns allen ein Liedchen singen. Klar, jemand, der es so wie er mit unzähligen richtig fähigen Sängern zu tun hatte, muss es auch in der Kritik in sich haben. Daher fällt es ihm sicher schwer, auch mal nein zu sagen, aber Entschuldigung, manches geht auch einfach nicht. Und danke, dass er uns davor behütet hat einen Dauertinitus zu bekommen. Ihn und seine Meinung schätze ich, deutlich über der, der anderen.

Detlef D. Soost??? What’s that? Und genau hier würde ich mich mal über Meinungen freuen. Wer ist das eigentlich? Kann der Tanzen, oder kann der nur machen, dass es Andere können. Hat der Kompetenzen auch die gesangliche Qualität eines Sägers einzuschätzen? Muss der eigentlich nur so wirken, als ob es jeden Tag Gewittern müsse. Ihn als Coach zu sehen fällt mir sehr schwer. Pädagogik ist ihm vielleicht kein Begriff,… erfahren hat er diese sicher nur damals, als er noch zur Schule ging.
(Klingt jetzt sicher provokant, aber ich habe einfach keine Meinung über ihn…)

Was denkt ihr?

Quellen zu den neuen Popstars „Monrose“ und dem Titel „Shame“blog2.de

TV-Serien 2005-2006 => alle gleich?!

Nein, natürlich sind nicht alle TV-Serien der letzten zwei Jahre GLEICH, aber ich stelle doch einiges sehr Bemerkenswertes fest.

Schauen wir uns mal ein relativ neues Genre an (für das ich noch keinen Namen habe / finde).

Serien, wie Threshold, Surface, 4400 (Die Rückkehrer), … und jetzt Heroes sind anscheinend das, was den TV-begeisterten Amerikaner (übertragen Mitteleuropäer) reizen. (Erstaunlich nur, dass alle diese Serien nicht lange halten. – weiter beobachten).

Alle diese Serien haben aber eines gemeinsam: Es geht um Menschen (die fehlbar, dumm, naiv, gefangen, schwach, militärisch,… sind) aber die in einer gemeinsamen Welt mit den ANDEREN leben. Diese Anderen, welche dann irgendwie genetisch oder aufgrund irgendeines Kontaktes (mit der Wissenschaft und ihren Neuerungen, mit dem Übernatürlichem,…) anders geworden sind, sind evolutionär weiter entwickelt. Sie sehen mehr, sie sind angepasster, sie sind fähiger, aber sie sind auch „anders“.
(Übrigens, dieser Gedanke des Berührtseins von einem undefinierbaren evtl. transzendentem ist ja mal nicht neu — und Marvel und die Comics sind übrigens nicht ALT!!!! :-))))

Vielleicht fasse ich jetzt schon zu früh zusammen: der Wunsch des Menschen über seine Grenzen zu springen ist in vielen Fällen aufgrund unseres Ratios, den wissenschaftlichen Abhängigkeiten, verändert worden. Ich kann nicht an eine Lichtgeschwindigkeitsraumsonde glauben, weil wir davon noch weit entfernt sind. Aber ich kann an das glauben, was mir der tägliche Blick in den Kühlschrank erlaubt. Ein Stück Käse mit „blau-grauem Bart“ muss doch, wenn es schon den Schritt gewagt hat, morgen so klug sein, dass es einen Doktortitel bekommen kann… Also liegt es nahe, dass der, der von der richtigen „Quelle trinkt“ morgen auch weise und fähig ist. Alle Grenzen werden bei diesen Serien übergangen: man ist klug und potent (bis omnipotent).

Erstaunlich finde ich (bisher) dass keine dieser Serien ein richtiger Erfolg war. Es hat keine über 3 Staffeln geschafft – die meisten nur eine. (Im Gegensatz schaffen viele Soaps weit mehr).

Was wird da also gespielt, was träumen wir alle im Herzen und warum reichen die Surrogate nicht aus um diesen Traum (wenigstens im Fernsehen) weiter zu ernähren, weiter am Leben zu erhalten.

Zitat aus einem Chat zu der neuen Serie „Heroes“ die ich kürzlich in den USA sah.

heroes ist ne geile serie!!! spielt wie sooo viele der letzten zwei Jahre nur mit dem anscheinend seit der Jahrtausendwende (einzig) wichtigem Gefühl der Menschen. Überwinde das, was dir genetisch gegeben ist. (Threshold, 4400, Surface,…) Diese Serie wird simultan dazu zu führen sein. Finde ich erstaunlich, dass die letzten zwei Jahre NUR ähnliche Serien bringen! Und übrigens — todesurteil dieser Serie,.. die macht max. 2 Seasons ! Eher eine :.)) (reden wir später nochmal drüber) — jetzt kommt der Hammer, warum ich die gut finde… weil sie dumme (also die NOCH dümmeren) Amerikaner in den Suizid führt!!! „Im Fernsehen springen die doch auch von den Dächern, von irgendwelchen Kränen,… ausserdem „I am special“ :-)))“ jippieh… ich wette der Pilot hat in den USa ca. 6-20 Leben gefordert… mal sehen, wie der Rest so abgeht.. aber die Serie passt in das amerikanischer „Herz“.

Malignes Genom

Es gibt ja einige Erkrankungen in der Medizin, die malign (bösartig) sind. Aber hat schon mal wer darüber nachgedacht, dass es sowas auch als genetische Voraussetzung gibt? Dass man von der Erbsubstanz vorherbestimmt sein könnte, die Arschkarte gezogen zu haben. (OK, es muss ja nicht immer genau diese sein, aber, dass Fettnäpfchen oder bescheuerte Situationen einfach ein deutlich größeres Gravitationsfeld auf genau einen selbst auswirken). Das ganze Thema einfach mit der Frage nach dem eigenen Tierkreiszeichen oder, wenn der nicht reicht, dem entsprechend beschissenen Aszendenten recht zufertigen, halte ich für unwissentschaftlich und schlicht weg falsch. (Das ist doch auch nur eine Ausflucht und vor allem, nur ein Roulettespiel, welches dann rückwirkend je nach Interpretation die aktuelle Situation in eine Auslosung steckt um dann zu sagen, es ist etwas heraus gekommen – auch wenn es völlig widersprüchlich sein mag) Vor Allem ist es daher belanglos, weil es je nach Befragtem nicht nur unterschiedliche, sondern auch widersprüchliche Aussagen erzeugt.

Warum gibt es also keine Aussagen für eine bestimmte Disposition, eine Prädestination im Genom.

1) Weil alle, die an IRGENDETWAS glauben, dies niemals nachforschen würden, weil es ihren variablen Prognosen widersprechen muss.

2) Weil wir NULL Ahnung von unserem genetischen Code haben. (Aber leider so tun, als ob es das allheilende Mittel wäre) (Das ist auch nicht besser, als an irgendwas zu glauben – nee, sogar fälscher, weil es zu wenig subjektiven „Beweis“ für irgendwas gibt!)

Soo, nach einigen Anfragen von mir an, sowohl die Esoterikfraktion, als auch die Mediziner, muss ich leider schlichtweg und wissenschaftlich feststellen, dass „Dinge“ einfach ausserhalb ihrer erklärbaren Muster (so sehr Einige zugeben, sich hierbei biegen zu können / zu müssen, damit etwas passt!) NICHT aufgrund irgendwelcher Disposition vorherbestimmt, oder leicht erklärbar sind (vor allem der Muster, der man sich irgendwie anpassen könnte)

Also: Ich stelle fest: das schwarze Schaf bin ich nicht, weil zu meiner Geburt zu wenig Sonne geschienen hat (auch nicht in der Astrologie – weil Mars und Jupiter gerade nicht poppen wollten) sondern weil Dinge einfach so sind. (Da gefällt mir die indische Idee des „shit happens“ gut, zumal sie ein MIR wichtiges Wort beinhaltet. Nämlich die präsentische Form des „Passierens“ (NICHT der Vergangenheit!) Leben ist mehr als nur EIN Punkt!!! Leben ist eine Summe derer, eine Summe der Entscheidungen, des sich prägen lassens, des sich Wehrens. Also bin ich nicht dafür „verdammt“ immer das Gleiche zu erleben, zu erleiden, oder auch zu feiern, sondern man kann das Leben erlernen.

Der Chefkoster der Delikatessenhandlung „Käfer“ sagte: „manche Geschmäcker muss man erst lernen“ (Auf den Geschmack einer Salz oder Pilz-Schokolade hin). Genau das sollten wir glaube ich auch jeden Tag versuchen. Lernen, dass was einem nicht schmeckt zu lernen! (Ob man alles daher mögen muss bezweifle ich!)

Also los; Geschmacksnerven mal weniger von Alkohol, Rauch, Süßigkeiten, Appetizern, den üblichen Geschmacksverstärken… betäuben lassen und das Leben neu schmecken. (Übrigens, das Leben schmeckt nicht neu, bloß weil ich es will, sondern weil ich mich dazu verändern will, es neu auf mich zukommen lasse (mit einem von frischem Wasser gereinigtem Gaumen).
„Läuterung“ ist das A und O!

Physics in Superhero-Comics

Tsja, mancher Kritiker mag sich ja fragen, ob das da alles so seine Richtigkeit hat. Wenn ein Superman oder irgend einer der uns bekannten Superhelden mal wieder etwas Erstaunliches veranstaltet. ABER die meisten Wundertaten sind ja gar keine Besonderheit. Dem Autor dieser Videobeiträge geht es lediglich um die wirklich verdrehten Gesetze der Physik.

Unbedingt anschauen – ich lach mich schlapp!!!

>>Klick – youtube – klick!<<

Von nix kommt NIX

Keine Grundsatzkritik und auch kein Anprangern,

ABER das ganze Hin- und Her zwischen Bank und Einziehendem gehen gehörig auf den Sack.

1) Zahle niemals Geld über den Automaten ein! Ich wette, die Banken (jedenfalls meine lokale „Kasse“) zählen das Geld (wahrscheinlich mehrfach) persönlich. Malen die Scheine nach, fotografieren sie wohl aus mehr als 100 möglichen Perspektiven. Irgendwann nach ungef. 4 Tagen verzeichnet man dann den Zahlungszugang auch auf dem Kontoauszug. (Ja, macht Sinn: Geld, welches man in der Hand hält muss erstmal gaaaaanz ruhig und vorsichtig in das digitale System eingepflegt werden.) Verstehe -> werde mehr Dinge mit Gold bezahlen. Oder mit Dienstleistungen, wie Schafe ausführen. Genau so, wie es damals war)

2) Wenn sogar am gleichen Tag eine andere Firma ihr Geld einzieht, dann geschieht das ja auch …. jipppiiiieeeehhh!

3) Ätsch! Was heute vom Konto abging wird dann wieder ungef. eine knappe Woche später wieder gut geschrieben. (Wo war denn das Geld solange?! – Egal!) Jetzt ist nur noch der Einziehende sauer, der das Geld dann doch nicht in der Hand hält und sperrt daraufhin DEINEN Account, seine Leistungen an dich.

4) Macht ja nix!!! Kostet nur 15€ mehr, dich wieder freischalten zu lassen, weil so ein maschineller Brief ja auch derbe Personalkosten erzeugt! (Ach so und die Rücklastschrift meistens zwischen 2-5 Euro kostet) Neee, ist klar!

Irgendwann nenne ich hier konkrete Namen damit man vorbeugen kann. Ich denke IHR kennt eure Pappenheimer sowieso schon. Ich finde, wenn unsere Banken noch genauso lange brauchen irgend einen Zahlungseingang zu verzeichnen – und natürlicherweise immer noch 3 Tage brauchen, um Geld von A zu B zu bringen (ja, eine eMail braucht ca. 20 Sekunden). Dann sollte man auch mal wieder, wie in guten alten Wild-West Zeiten höheren Blutdruck durch Banküberfälle erzeugen. (Wozu werden diese Anzugträger denn sonst bezahlt?). Nein Scherz!

Weil ja meine Überweisung von Bank A zu B sooo lange dauert gehe ich mal davon aus, dass die mit Pferdekutschen unterwegs sind. Dann sollte man dringend zusehen, dass die Pferde deiner Bank jedenfalls auf dem Wege gut versorgt sind. Also Türen auf und immer nen Getränkenapf vor die Haustür. Wir wollen ja nicht, dass unsere Banktransfers nur deshalb sooo lange dauern!

Heute wäre ein perfekter Tag für das Ende der Welt…

Emotionsbloggen (überhaupt herzliches Bloggen) ist ja ansich nicht so mein Ding, aber aufgrund aktueller Geschehnisse fließt es mir anscheinend leicht aus der Hand.

Die Sonne scheint scheinheilig über eine vom Regen verhangene Seele. – „Wie gehts dir?“

Mir gehts gut! Jedenfalls relativ gesehen zu mehr als 90% der Menschen der Welt.
Ich habe eigentlich alles. Gesundheit, Geld, Freunde, Arbeit, Spaß, Freizeit,…
Nur das Herz macht immer so blöde Aktionen…

Warum verliebt man sich eigentlich? Ausstellen können, wäre da echt klasse!

Ach irgendwie zuviele Gedanken gerade… worauf wollte ich eigentlich hinaus?!

Achja, die Vorboten, warum es heute echt ganz passend kommen würde, wenn das Armageddon stattfinden könnte.

Wenn man dann mal wieder alles soooo prima läuft, wie zu erwarten, in einer frischen (angehenden) Beziehung und dann aber schnell das übliche „lass uns doch Freunde bleiben“ nach der unerwartetetn Absage folgt, so ist dies doch schon der erste Vorbote für den Untergang. ABER es geht ja immer noch besser!!!

08:42 Auf dem Weg zu Arbeit fährt ein Auto dicht auf und überholt dann drängelig. -> Angenommen, z.B. die ex-Freundin heißt Joe, wie lautet dann das Kennzeichen, um sich möglichst schnell in Erinnerung zu bringen? Jaaa, genau… die Dränglerin hat genau das Kennzeichen J-OE 69|. Toll oder? (Kennzeichen verfremdet)

08:43 Jetzt kommts aber noch besser: Das Auto welches direkt danach vorbei fährt, hat das suuuuper schöne Kennzeichen B-YE.

10:52 Die Frau im Haus gegenüber hängt Fliegengitter in die Fenster ihrer, im 5ten Stockwerk liegenden Wohnung; steht bedenklich wackelig auf der Fensterbank. Macht sie das, um den 7 bevorstehenden Plagen entgegen zu wirken?

11:02 Mein Chef bringt zwei Kakteen mit zur Arbeit um das Arbeitsklima positiv zu beeinflussen?! (Eine extra für mich?! – Ja natürlich die, die weh tut!)

13:28 Uhr sagte mir ein Bekannter, es sei recht fragwürdig, warum man auf sein eher informatisch, analytisches Blog mit folgenden Suchphrasen zugreift: „Schmerzloser Tod durch Überdosis Schlafmittel“? Toll, oder?

14:17 Meine beiden Kollegen reden gerade darüber, wie man den Nachbarshund am besten umbringen kann.

Apokalypse Now, pleeeaaaaseee!!!! 🙂

Naja, so geht das weiter… Ich warte noch nen bisschen ab, bis mich der Blitz heute abend trifft. (Shit heute kein Gewitter, und auch kein Blitzschlag – warte auf morgen!)

Namen wurden zur Unkenntlichmachung unkenntlich gemacht. 🙂